Abfrage-Box
Island - Impressionen


Gletscherlagune Jökulsárlón
Die Lagune Jökulsárlónist ist ein See mit einer Tiefe von 280 m.
Der See ist über eine Enge, die auch sehr flach ist, mit dem Meer verbunden.
Eine Zunge des Vatnajökull, des grössten europäischen Gletschers, kalbt in diesen See.
Die Eisberge müssen nun so lange im See verbleiben, bis sie so weit abgetaut sind, dass sie über die Enge ins Meer gelangen können.
Sie zu betrachten ist ein Erlebnis.

Heimatmuseum
Besonders erwähnenswert sind zwei Freilandmuseen.
Eines befindet sich im Süden, im Ort Skógar und eines im Inselnorden, in Glaumbær.
In Skógar wurden aus verschiedenen Teilen des Landes Holzhäuser, Stein- und Torfhütten zusammengetragen.
In Glaumbær wurde ein bis 1947 bewohnter Torfhof restauriert und zum Museum.

Ðingvellir
Ðingvellir ist geologisch wie geschichtlich bemerkenswert.
Island stieg einst, ebenso wie die Azoren, aus dem mittelatlantischen Tiefseerücken an die Oberfläche empor.
Denn der mittelatlantische Rücken bildet die Nahtstelle zwischen amerikanischer und eurasischer Erdplatte.
An solcher Nahtstelle befindet sich Ðingvellir.
Daraus erklärt sich auch der noch immer sehr aktive Vulkanismus auf Island.
Hier, an diesem Ort, befand sich auch schon zu Zeiten der Wikinger ein alter Tingplatz.

Snæfellsnes
Dies ist der Name einer Halbinsel im Westen und zugleich der eines Vulkanes auf ihr.
Die Halbinsel ragt weit ins Nordmeer hinein und wird von einem Gebirgszug dominiert.
An ihrem westlichsten Zipfel befindet sich der Snæfellsjökull, ein 1446 m hoher Vulkan, gekrönt von einem Gletscher
Dieser sehr alte Vulkan, der letzmalig vor 1800 Jahren ausbrach, erlangte Weltruhm als Drehort für den Film "Reise zum Mittelpunkt derErde"

Ansichten
Obwohl Island eine Vulkaninsel ist, ist die Landschaft recht vielfältig.
Berge, und Vulkane, die bis in den Juli hinein Schneekappen tragen, prägen das Bild.
Unterschiedlichste Eruptivgesteine sind überall vordergründig
Vulkane und Krater sind allgegenwärtig
Seen, Gletscherflüsse und warme Quellen sind überall zu finden



Reykjavik - Das Perlan
Perlan - die Perle ist ein Warmwasserspeicher auf einem Hügel von Reykjavik
Warmwassertanks befanden sich hier schon immer.
Von hier wird Reykjavik mit Warmwasser versorgt, werden Strassen und Gehwege beheizt.
1991 wurde das Perlan in seiner jetzigen Form eröffnet.
Eine Aussichtsplattform und ein Drehrestaurant laden zum Besuch ein


Reykjavik - Landakotskirkja
Diese Kirche, die Christ-König-Basilika, ist eine katholische Kirche
Es ist ein Bau in neugotischem Stil und wurde 1929 geweiht.
Da natürliche Baustoffe rar sind, wurde die Kirche, wie die Hallgrimskirkja, aus Beton gefertigt

Reykjavik - Ansichten
Nur punktuelle Ansichten
Stadtansichten finden sich in anderen Alben

Copyright und Zusammenstellung: ©Heinz Müller
Leipzig, 27.12.2016
Erstellt mit FixFoto-Skript AlbumMaker V6.98